Rechtsanwalt Erbrecht

Erbschleicherei &Vorsorge

Notfallausweis

Der Notfallausweis oder Patientenausweis ist ein Dokument, mit dem seinem Besitzer eine Diagnose, eine durchgeführte medizinische Benadlung bzw. Diagnostik, Notwendigkeit einer dauerhaften Medikamenteneinnahme und ggf. Laborwerte bescheinigt werden.

Der Besitzer des Notfallausweises kann diesen bei weiteren Behandlungen oder Notfällen vorlegen. Denn der Notfallausweis erfüllt bei medizinischen Notfällen die Funktion, den behandelnden Arzt über wichtige Erkrankungen und deren Behandlung zu informieren.

Der Notfallausweis wird oft mit dem Organspendeausweis verbunden. Jedoch ist hierbei die Bescheinigung von Tatsachen durch Dritte von der im Organspendeausweis festgelegten selbstständigen Willenserklärung zu trennen.

Neben in Deutschland geltenden Notfallausweis existiert auch ein offizieller Europäischer Notfallausweis (ENA), in dem die entsprechenden Angaben in den Sprachen der EU-Mitglieder aufgeführt sind. Der Europäische Notfallausweis empfiehlt sich für Reisen ins europäische Ausland.

Es gibt folgende Beispiele für Notausweise: Impfpass, Allergiepass, Mutterpass, Blutspendeausweis, Röntgenpass.

Haben Sie Fragen zum Thema Erbschleicherei und Vorsorge, insbesondere zum Notfallausweis, wenden Sie sich an:

Rechtsanwälte Voegele Lietzenburger Str. 72, 10719 Berlin Tel: +49 (0)30 38 37 79 26 Fax: +49 (0)30 38 37 79 28